Ausbildungsstellen in der Glasindustrie

Staatlich geprüfte/r Glastechniker/in Glashüttentechnik

Glashüttentechniker sind Allrounder mit Spezialwissen. Sie sind ein sehr wichtiges Bindeglied zwischen wissenschaftlich-theoretischen Ingenieuren und den praxisorientierten Facharbeitern.

Es warten verantwortungsvolle Führungsaufgaben im Gemenge- und Schmelzbetrieb, in der Heißfertigung, im Qualitätsmanagement, der Konstruktion, aber auch im technischen Vertrieb auf dich.

Du bist der Ansprechpartner, wenn es darum geht, Produktionsabläufe zur Qualitäts- oder Effizienzsteigerung anzupassen. Damit stellst du die gleichbleibende Qualität der Glasprodukte sicher.

Du bist ein Teamplayer. In der Herstellung arbeitest du zum Beispiel eng mit Kollegen der vor- und nachgelagerten Fertigungsstufen sowie weiterer Betriebsabteilungen zusammen. 

Du stellst sicher, dass alle Sicherheitsrichtlinien beachtet werden und weist hierzu Kollegen in die Bedienung und Wartung von technischen Anlagen ein. Durch deine theoretischen und praktischen Kenntnisse bist du in der Lage Entwicklungs- und Prozessoptimierungsprojekte erfolgreich zu begleiten oder die Inbetriebnahme von Neuanlagen durchzuführen.

Wie die Aufgaben des Glashüttentechnikers und deine Entwicklungsmöglichkeiten in deinem Glasunternehmen konkret aussehen, erfragst du am besten in einem Personalgespräch in deinem Unternehmen vor Ort. 

Führungsaufgaben kurz & knapp

  • Fertigungsschritte untersuchen & analysieren
  • Bindeglied zu anderen Fachabteilungen sein
  • Betriebsabteilungen anleiten und Mitarbeiter einweisen
  • Sicherheitsrichtlinien einhalten
  • Änderungen zum Produktionsablauf zur Qualitäts- oder Effizienzsteigerung erarbeiten
  • Entwicklungs- und Prozessoptimierungsprojekte begleiten

Zugangsvoraussetzungen Staatlich geprüfter Glastechniker Glashüttentechnik

Die Weiterbildung zum staatlich geprüften Glastechniker Glashüttentechnik wird ausschließlich von der staatlichen Glasfachschule Zwiesel angeboten. Wie an jeder anderen staatlichen Technikerschule, musst du auch hier bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.  

  • erfolgreicher Hauptschulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • einjährige Praxis im Berufsfeld Glas
  • alternativ: 7-jährige Berufserfahrung
  • Ausnahmegenehmigungen sind in begründeten Fällen möglich
  • Techniker anderer Fachrichtungen, FH-Absolventen und IHK-Meister (Glas) können nach einem Aufnahmegespräch direkt in das zweite Ausbildungsjahr einsteigen.

Wenn du noch Fragen hast, wende dich direkt an die Glasfachschule Zwiesel

Gut zu wissen: Deine Berufsausbildung wird als Praxiserfahrung voll angerechnet!

KOSTEN & FAKTEN ZUR WEITERBILDUNG Techniker

Da es sich bei der Glasfachschule Zwiesel um ein staatliches Berufsbildungszentrum für Glas handelt, ist die Weiterbildung schulgeldfrei

Die Weiterbildung findet in Vollzeit mit ca. 36 Wochenstunden statt. Du bist also nach zwei Jahren fertig. Das hat den Vorteil, dass du dich voll auf die Schule konzentrieren kannst. Zum Nachteil ist, dass du dein Arbeitsverhältnis unterbrechen musst und keine feste Vergütung bekommst. Das sollte dich aber auf keinen Fall von deinen Fortbildungsplänen abbringen. Reichen deine Rücklagen nicht aus, kannst du nach Vorliegen der Förderungsfähigkeit ein einkommens- und vermögensunabhängiges Aufstiegs-BAföG in Anspruch nehmen. 

Mit erfolgreichem Abschluss bist du staatlich geprüfter Glastechniker mit Schwerpunkt Glashüttentechnik. Aber damit nicht genug. Die noch Ehrgeizigeren können mit einer Ergänzungsprüfung in Mathematik die allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Damit eröffnet sich dir die Möglichkeit eines Fachhochschulstudiums.

Kurz zusammengefasst

  • 2-jährige Vollzeitausbildung mit ca. 36 Wochenstunden
  • Beginn Mitte September 
  • Bewerbung sollte bis Ende März der Glasfachschule vorliegen
  • schulgeldfrei
  • Förderung mit Aufstiegs-BAföG möglich
  • Mit Ergänzungsprüfung Mathematik die allgemeine Fachhochschulreife erwerben
» Download: Flyer Glasfachschule Zwiesel

Schulleben

Die Glasfachschule Zwiesel bietet als einzige Fachschule im deutschsprachigen Raum seit über 100 Jahren die Weiterbildung zum staatlich geprüften Glastechniker an. Sie gilt als weltweit anerkanntes Kompetenzzentrum für Glashüttentechnik, Optik, Glasgestaltung und Glashandwerk.

  • Kleine Klassen: Individuelle Betreuung und kreative Unterrichtsmethoden 
  • Modernes Kompetenzzentrum: breites Spektrum an Werkstätten & Laboratorien
  • Kooperation mit weltweit agierenden Unternehmen der Glasindustrie: projektorientierter und praxisnaher Unterricht
  • Lernen von Spezialisten: Seminardurchführung von Glasspezialisten aus Unternehmen, Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten 

FAZIT: Mit einer Weiterbildung zum staatlich geprüften Glastechniker für Glashüttentechnik investierst du in deine Zukunft. Das zahlt sich nicht nur finanziell aus. Glasunternehmen setzen verstärkt auf Weiterqualifikation eigener Nachwuchskräfte. Du kannst dich langfristig an dein Unternehmen binden und bist als Bindeglied zwischen Fachabteilungen der gefragte Allrounder mit Spezialkenntnissen. 


Hinweis: Damit sich der Text besser lesen lässt, haben wir darauf verzichtet, immer auch die weibliche Form zu verwenden. Selbstverständlich wünschen wir uns, dass genau DU dich angesprochen fühlst, völlig egal ob du männlich oder weiblich bist. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!