Ausbildungsstellen in der Glasindustrie

Ausbildung Verfahrensmechaniker/in Glastechnik

Hightech trifft Tradition.

DEIN AUSBILDUNGSPROFIL

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Duale Ausbildung (du lernst an zwei Orten: im Betrieb und in der Berufsschule)
Empfohlener Abschluss: Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss
Einsatzorte: Produktionshallen, Werkstätten, Prüflabore
Auszubildender Verfahrensmechaniker Glastechnik in Werkshalle

»Ich, der Verfahrensmechaniker Glastechnik, bin bei dem gesamten Prozess der Glasherstellung und -verarbeitung dabei. Ich kenne den Werkstoff in- und auswendig.«

Passende Stelle finden

DEINE PERSÖNLICHEN STÄRKEN & VORAUSSETZUNGEN

Du bist heiß auf Glas! Wusstest du schon, dass in Sekundenschnelle aus einem flüssigen Glastropfen eine Flasche hergestellt werden kann?  Willst du von Anfang an mit dabei sein, wenn aus Sand, Soda und Kalk fertige Glaserzeugnisse entstehen, an denen keiner vorbeikommt? Dann nutze deine Stärken. Komm in die Glasindustrie und mach eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glastechnik.

  • Du bist handwerklich geschickt
  • Du hast eine gute Beobachtungsgabe
  • Dich fasziniert der Werkstoff Glas
  • Dir macht es Spaß im Team zu arbeiten
  • Du arbeitest sorgfältig und genau
  • Du nimmst es gerne mit großen Maschinen und Anlagen auf
  • Dich interessieren Mathematik, Physik & Chemie

Und was macht eigentlich der Verfahrensmechaniker Glastechnik? Das erfährst du jetzt.

Schau mal! Diese Firmen haben gerade eine passende Ausbildungsstelle zu vergeben.
  • 1
Verfahrensmechaniker (m/w) Glastechnik

Saint-Gobain

Zur Stellenausschreibung
Ausbildung zum Verfahrensmechaniker/in Glastechnik

Wiegand-Glas

Zur Stellenausschreibung
Verfahrensmechaniker (m/w) Glastechnik Region Aachen

Saint-Gobain

Zur Stellenausschreibung
  • 1

Deine Ausbildungsinhalte

Als Verfahrensmechaniker Glastechnik steuerst, überwachst, regulierst, wartest und richtest du vollautomatisierte Maschinen und computergesteuerte Anlagen für die Herstellung von Glasprodukten ein. Von der Glasschmelze bis zur Computersteuerung vollautomatischer Maschinen sind die Themen in der Ausbildung weit gespannt. Du bist handwerklich geschickt und hast Interesse daran, wie elektrische, pneumatische und hydraulische Schaltungen angeschlossen werden. 

Flachglasindustrie oder Hohlglasindustrie - Was ist hier der Unterschied?

Was du in der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glastechnik lernst, hängt davon ab, ob dein zukünftiger Ausbildungsbetrieb flaches Glas wie Fensterscheiben herstellt oder Hohlgläser wie zum Beispiel Flaschen.

Die Hohlglasindustrie

Wenn du bei einem Unternehmen in der Hohlglasindustrie eine Ausbildung Verfahrensmechaniker Glastechnik machst, dann wird die Glasmasse zum Beispiel zu Gebrauchsgegenständen wie Flaschen, Gläsern, exklusiven Flacons oder Glasverpackungen für die Pharmaindustrie verarbeitet. 

Die Flachglasindustrie

Machst du deine Ausbildung hingegen in einem Unternehmen, das Flachglas herstellt, dann sind deine Endprodukte zum Beispiel Fensterglas, Autoglasscheiben, Sicherheitsglas, Spezialglas für optische Gläser oder Displaygläser für Handys und Tablets.

Schon überzeugt? Finde deinen Traumjob und schau gleich mal nach passenden Ausbildungsplätzen zum Verfahrensmechaniker Glastechnik auf unserer Jobbörse.

Verfahrensmechaniker Glastechnik Gehalt

Während deiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glastechnik verdienst du natürlich dein eigenes Geld, das von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr ansteigt. In der Glasindustrie sind die Ausbildungsvergütungen fast immer tariflich geregelt. Dein Gehalt wird damit im Einvernehmen zwischen der Arbeitnehmervertretung und deinem Arbeitgeber verhandelt.

Was vielleicht für dich auch noch interessant ist: Dein Gehalt besteht oftmals nicht nur aus deiner Ausbildungsvergütung. Viele unserer Arbeitgeber bieten Auszubildenden unterschiedliche zusätzliche Sonderleistungen an. Dazu gehören zum Beispiel

  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung
  • Zuschüsse zum Mittagessen
  • Betriebssport 

Wenn du also erfahren willst, wie hoch dein Azubigehalt zum Verfahrensmechaniker Glastechnik ist oder welche Sozialleistungen zusätzlich auf dich warten, ruf einfach bei deinem Wunschunternehmen an. Deinen Ansprechpartner findest direkt in der jeweiligen Stellenanzeige. Klicke dort einfach auf "Jetzt bewerben", um Ansprechpartner und Kontaktdaten des Unternehmens zu sehen. 

Verfahrensmechaniker Glastechnik IN DER FLACHGLASINDUSTRIE

Als Verfahrensmechaniker Glastechnik in einem Unternehmen, das Flachglas herstellt, erlernst du die Anwendung unterschiedlicher Verfahren, Verarbeitungsmethoden und den Umgang mit modernsten Maschinen und vollautomatischen Anlagen. 

So wird Glas flach

Flachglas wird in der Regel in riesigen bis zu 100 Meter langen Öfen hergestellt. Diese funktionieren so ähnlich wie eine Badewanne, die überläuft. Beim Abkühlen kommt dann ein endloses, durchsichtiges Glasband zum Vorschein. Die Aufgabe des Verfahrensmechanikers Glastechnik ist es die Produktion zu überwachen und die abgekühlten, fertigen Glasscheiben weiterzuverarbeiten.

Hightech ist dein Ding

Als Verfahrensmechaniker Glastechnik arbeitest du in riesigen Produktionshallen. Du bedienst Anlagen zum Glasschneiden, zur Glasformung, - veredelung und -bedruckung.

Damit das Glas in dieser Perfektion entstehen kann, fütterst du spezielle Computerprogramme mit den zugehörigen Betriebsdaten.

Bearbeitungstechniken erlernen

Durch spezielle Bearbeitungstechniken entstehen geschlossene und spiegelglatte Oberflächen. Man nennt das auch veredeln. Du bearbeitest die Oberflächen durch Polieren, Gravieren, Pressen, Formen, Beschichten, Walzen oder Verspiegeln zum gewünschten Produkt. Du bringst zum Beispiel feine Metallbeschichtungen an, um Fenster- und Autogläser für Infrarotlicht undurchlässig zu machen. Durch Sandstrahlen erzielst du den Milchglaseffekt, den du bestimmt schon einmal bei Fensterglas gesehen hast.

Fingerspitzengefühl beweisen

Um überhaupt ein Gefühl zu bekommen, wie man mit Glas arbeitet, wirst du speziell geschult. Wie wird Glas zugeschnitten? Wie verhält sich der Werkstoff Glas? Was musst du beachten, damit du dich nicht schneidest? Ob schleifen, bohren, bedampfen, laminieren oder erhitzen und biegen. Du lernst, wie du Glas in die richtige Form bekommst.

Finde deinen Ausbildungsplatz! Auf unserer Jobbörse findest du alle namhaften Unternehmen der Glasindustrie, die den vielseitigen und spannenden Beruf Verfahrensmechaniker Glastechnik ausbilden.  

Verfahrensmechaniker Glastechnik IN DER HOHLGLASINDUSTRIE

Ist es nicht erstaunlich, dass manche Glasunternehmen bis zu zwei Millionen Glasflaschen an einem einzigen Tag produzieren? Hier stehen die Anlagen nie still.

Fingerfertigkeit

Als Verfahrensmechaniker Glastechnik bedienst aber nicht nur die komplette Anlage, du kennst auch die Technik und das System. Du weißt an welcher Schraube zu drehen ist, damit die Temperatur stimmt, ob die Zeiten in der Steuerung angepasst werden müssen oder vielleicht eine Form verschlissen ist und ausgetauscht werden muss. Es kommt auch öfter vor, dass sich die Form eines Glasprodukts ändert. Dann rüstest du die Maschine auf einen neuen Glasbehälter um. 

Wie entsteht eigentlich Glas?

Um Glas herstellen zu können werden Sand, Soda, Kalk und Altglasscherben gemischt und in Glaswannen geschmolzen. In der Schaltwarte - so wird der Überwachungsraum genannt - überwachst du, wie die verschiedenen Rohstoffe gemischt und anschließend geschmolzen werden. Während deiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glastechnik lernst du auch, wie du am Computer die Parameter für die Schmelzwanne einstellst, damit das Glas flüssig werden kann.

Technisches Interesse

Hättest du gedacht, dass dein Interesse an Physik jemals zu deinem Vorteil sein kann? Nein? Du wirst dich wundern: Du lernst im Handumdrehen hydraulische Schaltungen auszubauen oder die Energieversorgung zu prüfen. 

Hightech

Ein wichtiger Teil deiner Ausbildung ist das Thema Elektronik. Wie bedienst du moderne Produktionsanlagen fachkundig? Wie stellst du sie ein? Wie steuerst du sie mittels Computer? Wie sind Maschinen programmiert? Das alles lernst du in deiner Ausbildung.

Prüfen & Verantwortung tragen

Als Verfahrensmechaniker Glastechnik nimmst noch während der laufenden Produktion das Erzeugnis genau unter die Lupe. Dir kommt es auf Genauigkeit an, denn die Qualität muss stimmen. Dir entgeht nicht, wenn kleine Risse im Glas oder Nähte zu dick sind. Du achtest darauf, dass es zu keinen Blasen, Lufteinschlüssen, Falten oder Achsabweichungen kommt. Du misst und prüfst. Nichts überlässt du dem Zufall. Stellst du Abweichungen fest, reagierst du sofort und regulierst die Einstellungen. Auf dich ist Verlass, wenn es um einwandfreie Glasprodukte geht.

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand. Finde deinen Ausbildungsplatz zum Verfahrensmechaniker Glastechnik auf unserer Jobbörse. 


Teamgeist

Die Zusammenarbeit im Team ist ein wesentlicher Bestandteil deiner Ausbildung. Schließlich muss jeder Handgriff sitzen, wenn du später selbstständig an einer Maschine arbeitest und sich deine Kollegen auf dich verlassen müssen.

Beobachtungsgabe 

Du kannst stolz darauf sein, dass du mitverantwortlich bist, dass Farbe, Stärke und Reinheitsgrad stimmen und so nur hochwertige Produkte entstehen.

Verfahrensmechaniker/in mit Zukunft im Glas

SEHR GUTE ÜBERNAHMECHANCEN

Unternehmen der Glasindustrie bilden aus, weil sie Spezialisten wie dich brauchen. Du musst dir keine Sorgen machen, nach deinem erfolgreichen Abschluss in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden.

WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

Wenn du nach der Ausbildung die Karriereleiter noch weiter nach oben klettern willst, bieten sich zahlreiche Möglichkeiten dich weiterzuentwickeln. Hier findest du ein paar Beispiele, wie es in deinem Job weiter gehen kann.     

Qualifizierungen

Hat dir ein Bereich während der Ausbildung besonders gefallen? Dann kannst du dich im Unternehmen oftmals auf bestimmte Fachgebiete wie Produktion, Qualitätssicherung oder Wartung und Instandhaltung spezialisieren.

Meister, Techniker & Co.

Du bist ehrgeizig und möchtest Führungsaufgaben übernehmen? Dann kommen für dich folgende Weiterbildungen in Frage:

  • Der Ausbilderschein: Du kannst dein Wissen an Azubis weitergeben
  • Der Industriemeister Fachrichtung Glas: Du strebst langfristig eine Position zum Beispiel als Schichtleiter an
  • Der Techniker: Du erweiterst dein Fachwissen

Ganz gleich, wie dein Weg später Mal weitergehen wird: Schaffe jetzt die Basis für deine berufliche Zukunft und mach eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Glastechnik. Starte gleich deine Suche auf unserer Jobbörse.


Hinweis: Damit sich der Text besser lesen lässt, haben wir darauf verzichtet, bei den Berufsbildern immer auch die weibliche Form zu verwenden. Selbstverständlich wünschen wir uns, dass genau DU dich angesprochen fühlst, völlig egal ob du männlich oder weiblich bist. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!