Ausbildungsstellen in der Glasindustrie

Messen, prüfen, schrauben, löten, programmieren, installieren

Mechatroniker/in in der Glasindustrie

AUSBILDUNG MECHATRONIKER/in

Technik, Elektronik und Maschinen sind genau dein Ding.

DEIN AUSBILDUNGSPROFIL

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Duale Ausbildung (du lernst an zwei Orten: im Betrieb und in der Berufsschule)
Empfohlener Abschluss: Qualifizierter Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss oder Hochschulreife
Einsatzorte: Werkstätten, Produktionshallen oder im Servicebereich
Auszubildender zum Mechatroniker in der Glasindustrie

»Ich, als Mechatroniker verbinde das Beste aus Elektronik, Informatik und Mechanik. Egal ob in der Werkstatt oder in der Fertigung, ich bin universell einsetzbar!«

Passende Stelle finden
Schau mal! Diese Firmen haben gerade eine passende Ausbildungsstelle zu vergeben.
  • 1
Mechatroniker (m/w) Region Aachen

Saint-Gobain

Zur Stellenausschreibung
Mechatroniker/in in Nordhorn (Sicherheitsglaswerk)

Semcoglas Holding GmbH

Zur Stellenausschreibung
Mechatroniker/in in Nordhorn (Isolierglaswerk)

Semcoglas Holding GmbH

Zur Stellenausschreibung
  • 1

DEINE AUSBILDUNGSINHALTE

Aller guten Dinge sind drei! In deiner anspruchsvollen Ausbildung zum Mechatroniker vereinst du gleich drei Berufe:

  • den Elektroniker,
  • den Informatiker und den
  • Mechaniker.

Du kümmerst dich um die Wartung und Reparatur von Systemen und Komponenten industrieller Anlagen, die mechanisch funktionieren oder elektronisch gesteuert sind.

Außerdem nimmst du fertige Anlagen in Betrieb, programmierst diese oder installierst die hierzu vorgesehene Software mit Hilfe von Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen. Dabei bringst du deine Ideen ein, wie Anlagen, Prozesse oder Software weiterentwickelt werden können. 

Macht dich das neugierig? Nutze gleich mal unsere clevere Suche-Maske, um einen passenden Ausbildungsplatz zum Mechatroniker in unserer Jobbörse zu finden. Starte jetzt!

Mechatroniker sind Helfer am richtigen Ort

Du arbeitest gerne in der Werkstatt, in großen Werkhallen oder im Servicebereich? Du packst selbst mit an und hast kein Problem damit,  dir auch mal die Finger schmutzig zu machen? Du nimmst gerne die Herausforderung an, wenn es darum geht,  technische Probleme zu lösen? Dann bist du der ideale Mechatroniker. Denn fällt während der Produktion eine Anlage mal aus, dann bist du als Erster zur Stelle. Mit technischen Geschick und Fingerspitzengefühl klemmst du Leitungen ab, ersetzt Kabel, erneuerst Schaltungen und installierst mechatronische Systeme. 

Schnapp dir einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker auf unserer Jobbörse. Suche jetzt!

Steuerungstechnik, Elektronik & Pneumatik

Auch der Umgang mit Werkstoffen ist nach der Ausbildung kein Problem für dich. Du lernst Werkstoffe manuell und maschinell zu bearbeiten. Du baust aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme fachgerecht zusammen.

Was hältst du zum Beispiel davon, einem Roboter für die Glasproduktion zu bauen? Wie das geht, lernst du in Steuerungstechnik, Mechanik, Elektronik und Pneumatik. Du siehst, mit einer Ausbildung zum Mechatroniker wird es dir nie langweilig und es warten spannende Aufgaben auf dich.

Kurz gesagt:  Du bist ein Allrounder. Dir wird nie langweilig. Du bist universell einsetzbar und immer unterwegs. Und am Ende deiner Ausbildung kannst du deine Kenntnisse aus Elektronik, Informatik und Mechanik voll unter Beweis stellen. Mechatroniker sind in der Glasindustrie sehr gefragt!

Mechatroniker Gehalt

Während deiner Ausbildung zum Mechatroniker verdienst du natürlich dein eigenes Geld, das von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr ansteigt. In der Glasindustrie sind die Ausbildungsvergütungen fast immer tariflich geregelt. Dein Gehalt wird damit im Einvernehmen zwischen der Arbeitnehmervertretung und deinem Arbeitgeber verhandelt.

Was vielleicht für dich auch noch interessant ist: Dein Gehalt besteht oftmals nicht nur aus deiner Ausbildungsvergütung. Viele unserer Arbeitgeber bieten Auszubildenden unterschiedliche zusätzliche Sonderleistungen an. Dazu gehören zum Beispiel

  • Fahrtkostenzuschüsse
  • Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung
  • Zuschüsse zum Mittagessen
  • Betriebssport 

Wenn du also erfahren willst, wie hoch dein Azubigehalt ist oder welche Sozialleistungen zusätzlich auf dich warten, ruf einfach bei deinem Wunschunternehmen an. Deinen Ansprechpartner findest direkt in der jeweiligen Stellenanzeige. Klicke dort einfach auf "Jetzt bewerben", um Ansprechpartner und Kontaktdaten des Unternehmens zu sehen. 

Jetzt gleich loslegen und unsere Stellenangebote zum Mechatroniker auf unserer Jobbörse durchstöbern!

Mechatroniker/in mit ZUKUNFT IM GLAS

GUTE ÜBERNAHMECHANCEN

Wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast, dann steht dir die Welt offen. Einen Profi wie dich wollen die meisten Glasunternehmen am liebsten sofort fest einstellen. Um deine Zukunft musst du dir keine Sorgen machen. 

INTERESSANTE WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

Gerade in der Glasindustrie kannst du dich jederzeit weiterqualifizieren und mit einer Mechatroniker-Weiterbildung die Karriereleiter nach oben klettern.

Spezialisierungen

Eine große Vielfalt an Spezialisierungslehrgängen ermöglicht es dir immer wieder

  • neue Maschinen
  • Computersysteme oder
  • Techniken

kennen zu lernen.

Fortbildungen

Verwirkliche deine höheren Ziele und bilde dich weiter. Und vielleicht kommt für dich eine Fortbildung zum 

  • Industriemeister
  • Techniker oder
  • Technischen Fachwirt

in Frage?

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand! Nutze unsere Jobbörse um deinen Traumjob zum Mechatroniker zu verwirklichen. Loslegen und Traumjob finden!


Hinweis: Damit sich der Text besser lesen lässt, haben wir darauf verzichtet, bei den Berufsbildern immer auch die weibliche Form zu verwenden. Selbstverständlich wünschen wir uns, dass genau DU dich angesprochen fühlst, völlig egal ob du männlich oder weiblich bist. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!