Ausbildungsstellen in der Glasindustrie
Mädchen mit Laptop, dass sich initiativ auf Ausbildung bewirbt

Tipps & Tricks für deine erfolgreiche Bewerbung

Initiativbewerbung. Wenn du deine Zukunft selbst in die Hände nimmst.

Initiativbewerbung

Was ist bei der Initiativbewerbung zu beachten?

Du findest gerade kein passendes Angebot auf ZIG? Du willst deine Zukunft selbst in die Hand nehmen? Du willst alle deine Möglichkeiten einer Bewerbung ausschöpfen? Dann ist die Initiativbewerbung eine interessante alternative Bewerbungsmöglichkeit. Damit aber deiner Bewerbung überhaupt Beachtung geschenkt wird, musst sie besonders gut vorbereitet werden. 

So punktest du mit deiner Initiativbewerbung:
  • Du kannst anderen Bewerbern mit deiner Bewerbung zuvorkommen.
  • Ist deine Bewerbung interessant, speichern Unternehmen die Bewerberdaten ab und melden sich bei Bedarf bei dir.
  • Du zeigst besonderes Interesse und Mut.

Kontaktdaten. Wo kannst du die finden? 

Bevor du dich bewirbst, recherchiere Fakten & Daten über deinen Wunsch-Ausbildungsbetrieb und deinen Ausbildungsberuf.  Um an Kontaktdaten für das Anschreiben zu gelangen, kannst du zum Beispiel direkt anrufen und mit einem Personaler sprechen. Oder du holst dir die Informationen aus dem Internet. Hier noch ein paar Tipps, bevor du zur Tat schreitest.

 

Drei Schritte zum Erfolg

1. Recherche

  • DAS INTERNET: Website deines Wunschausbildungs-Betriebs (E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Namen aus der Personalabteilung, das Karriereportal mit Informationen zu Ausbildungsberufen) 
  • SOCIAL MEDIA: Ist die Firma in sozialen Netzwerken aktiv? 
  • PRESSE: Gibt es Beiträge in der Presse oder Interviews?
  • PRIVATES UMFELD: Persönliche Empfehlungen von Mitschülern, Familie, Freunde & Bekannte
  • EIGENE KONTAKTE: Wertvollste Eintrittskarte - eigene Kontakte, die du während eines Praktikums oder eines Ferienjobs geknüpft hast. 

Auf die Recherche kommt es an. Je sorgfältiger du dich informierst, desto leichter fällt dir die Bewerbung. 

2. Kontaktaufnahme

Telefonisch: 
Du greifst zum Telefonhörer und rufst bei deinem Wunschunternehmen an. Aber bevor du anrufst, schau auf unserer Seite Tipps zum Telefoninterview vorbei. Denn es kann sein, dass bereits deine telefonische Anfrage als Initiativbewerbung gewertet wird.

Schriftlich:
Du bewirbst dich schriftlich, online oder mit der klassischen Bewerbungsmappe. Oftmals wirst du auf den Karriereseiten der Unternehmen direkt aufgefordert, dich initiativ zu bewerben. Dort findest du auch weiterführende Hinweise zu Ausbildungsberufen, dualen Studiengängen, Praktika und Ferienjobs und wie du dich bewerben kannst.

3. Die Nachfrage

Greif zum Hörer

Hast du nach ein bis zwei Wochen nichts gehört, ruf beim Unternehmen an und frag nach, ob deine Bewerbung eingegangen ist.

Mit einem Anruf unterstreichst du dein persönliches Interesse und zeigst Mut.

 

 

WELCHE EINLEITUNG WÄRE FÜR EINE INITIATIVBEWERBUNG GUT?

Da du dich blind bewirbst, sollte dies klar aus deiner Bewerbung klar hervorgehen. 

  • Im Betreff darf das Wort Initiativbewerbung nicht fehlen.
  • Hast du angerufen, kannst du dich auf das Telefonat beziehen.
  • Was dir an deinem Wunsch-Ausbildungsbetrieb besonders gefällt.
  • Was dich an der Ausbildung besonders interessiert.
  • Warum du der Richtige für die Ausbildung bist.

Unsere Ausbildungsbetriebe der Glasindustrie:  wwww.bagv.de. 

Download-Tipps: »Bewerbungsschreiben-Checkliste & »Onlinebewerbungs-Checkliste 

Kurz & Knapp

Eine Initiativbewerbung ist eine Bewerbung, die von einer Person eingereicht wird, ohne dass es eine ausgeschriebene Stelle gibt. Die Person wendet sich direkt an ein Unternehmen oder eine Organisation und bewirbt sich auf eine Ausbildungsstelle, die sie sich wünscht oder für die sie sich interessiert.

Initiativbewerbungen sind eine gute Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen und sich für eine Stelle zu bewerben, die möglicherweise noch nicht ausgeschrieben ist. Sie kann auch eine gute Wahl sein, wenn man sich für ein Unternehmen interessiert, das man gerne für seinen Berufseinstieg als Arbeitgeber hätte.

Wenn du eine Initiativbewerbung schreibst, solltest du darauf achten, dass du deine Motivation und dein Interesse an der Stelle oder dem Unternehmen deutlich machst. Zeige, warum du der richtige Kandidat für die Stelle bist und welche Fähigkeiten und Erfahrungen du mitbringst. Verwende eine professionelle Schreibweise und achte darauf, dass deine Bewerbung gut strukturiert ist.

Es ist auch wichtig, dass du deine Initiativbewerbung an die richtige Person richtest. Versuche herauszufinden, wer für die Personalauswahl verantwortlich ist und richte deine Bewerbung direkt an diese Person.

Fazit

Initiative Bewerbungen können für beide Seiten von Vorteil sein. Für das Unternehmen kann es eine gute Möglichkeit sein, talentierte Kandidaten zu finden, die möglicherweise nicht auf traditionelle Weise auf eine Stelle aufmerksam geworden wären. Für den Kandidaten bietet es die Möglichkeit, sich bei einem Unternehmen zu bewerben, für das man sich besonders interessiert, und sich so möglicherweise eine neue Karrieremöglichkeit zeigt.

 

Zurück zum AZUBI-BLOG                          Zur Jobbörse


Nur damit sich der Text für jeden besser lesen lässt, haben wir eine Form der Ansprache gewählt. Denn uns ist wichtig: Ganz egal welche Religion du hast, egal, ob du männlich, weiblich, oder dich ganz anders fühlst. Egal, aus welcher Kultur du stammst - wir suchen genau DICH. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!