Ausbildungsstellen in der Glasindustrie

Spannende Berufe kennenlernen

.

"Girls's Day - Entdecke was in dir steckt" Bitte hier klicken und Cookies der Kategorie "Marketing" zulassen, um das Video anzusehen. Cookie-Einstellungen öffnen Vorschaubild zu YouTube-Video Girls's Day - Entdecke was in dir steckt

Girls'Day: Mädchen-Zukunftstag am 27. April 2023

Warum gibt's den Girls'Day eigentlich?

Der Mädchenzukunftstag, auch bekannt als "Girls'Day", ist eine jährliche Veranstaltung, die sich an Schülerinnen im Alter von 10 bis 16 Jahren (ab der 5. Klasse) richtet und die Zukunftschancen von Mädchen in verschiedenen Berufsfeldern erhöht. Eine Branche, in der der Girls'Day besonders erfolgreich ist, ist die Glasindustrie.

Bist du neugierig und willst herausfinden, was sich hinter vielen Berufen verbirgt, in denen meist nur Männer arbeiten? Genauso vielseitig wie Glas sind auch unsere Berufe. Wusstest du schon, dass es mehr als 40 verschiedene Ausbildungen in der Glasindustrie gibt? Was macht zum Beispiel der Mechatroniker, der Technische Produktdesigner oder der Verfahrensmechaniker Glastechnik?

Bei uns dreht sich alles ums Glas. Was hat es mit der Bearbeitung von Glas so auf sich? Wie wird ein Trinkglas oder eine Flasche hergestellt? Wie stabil muss das Glas für ein Handy sein? Das und vieles mehr kannst du nur erfahren, wenn du beim Mädchen-Zukunftstag dabei bist!

DEINE VORTEILE

  • Nicht die Schulbank drücken: Der Mädchen-Zukunftstag ist ein Schultag, aber ohne Unterricht
  • Berufe kennenlernen: Technische Berufe unter die Lupe nehmen
  • Versteckte Talente entdecken: Auch Mädchen interessieren sich für Technik & Fortschritt
  • Traumberuf näher kommen: Pläne für deine Ausbildung schmieden

Interview zum Girl's Day und Boy's Day.

WELCHE UNTERNEHMEN DER GLASINDUSTRIE MACHEN BEIM GIRLS'DAY MIT?

  • Heinz-Glas in Kleintettau 
  • BRAND GMBH + CO KG in Wertheim
  • SCHOTT AG in Landshut
  • Gerresheimer AG in Bünde, Lohr, Regensburg, Tettau
  • Wiegand-Glas Holding GmbH in Steinbach
  • Flachglas Wernberg GmbH in Wernberg-Köblitz
  • Ardagh Glass GmbH in Lünen
  • Verallia Deutschland AG in Bad Wurzach
  • Verallia Deutschland AG in Essen
  • SGD Kipfenberg GmbH in Kipfenberg
  • Nipro PharmaPackaging Germany GmbH in Münnerstadt
  • Saint Gobain Isover G+H AG in Lübz
  • Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH Zentrale in Halle
  • Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH in Stolberg
  • Saint-Gobain Performance Plastics Pampus GmbH in Willich
  • Saint-Gobain Weber GmbH in Merdingen, Weilerswist, Datteln
  • Zwiesel Kristallglas AG in Zwiesel

WER KANN BEIM GIRLS'DAY MITMACHEN? 

Der Mädchenzukunftstag, auch bekannt als " Girls'Day", ist eine jährliche Veranstaltung, die sich an Schülerinnen im Alter von 10 bis 16 Jahren (Mädchen ab der 5. Klasse) richtet und die Zukunftschancen von Mädchen in verschiedenen Berufsfeldern erhöht. Eine Branche, in der der Girls'Day besonders erfolgreich ist, ist die Glasindustrie. 

WIE KANNST DU MITMACHEN?  

 

  • Abchecken: Da du noch nicht volljährig bist, musst du vorher mit deinen Eltern und der Schule abklären, ob du teilnehmen darfst.
  • Girls'Day-Radar nutzen: Welches Unternehmen in der Nähe hat ein passendes Angebot?
  • Dabei sein: Klicke auf das passende Angebot und du erfährst, wie du dich schnell und einfach anmelden kannst.

»Zum Girls'Day-Radar

Fakten RUND UM DEN GIRLS’DAY?

Auf der Internetseite des Girls’Day! Dort kannst du in Ruhe stöbern nach:

  • Erfahrungsberichten
  • Rechtliches & Organisatorisches
  • Formulare zur Schulfreistellung
  • Filmmaterial
  • Checklisten

»Zur Website des Girls'Day 

Tipps für deinen Girls'Day-Auftritt

  • Sei neugierig: Der Girls'Day bietet die Chance, verschiedene Berufe und Branchen kennenzulernen. Nutze diese Gelegenheit, um neugierig zu sein und Fragen zu stellen.
  • Recherchiere vorab: Informiere dich vorab über die Unternehmen und Betriebe, die du besuchen möchtest. So kannst du gezielter Fragen stellen und weißt, welche Bereiche dich besonders interessieren.
  • Sei offen für Neues: Du weißt vielleicht noch nicht genau, welcher Beruf zu dir passt. Sei offen für neue Möglichkeiten und lass dich von verschiedenen Branchen und Berufen inspirieren.
  • Nutze die Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen: Der Girls'Day bietet die Möglichkeit, erfolgreiche Frauen in bestimmten Branchen kennenzulernen. Nutze die Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und von ihnen zu lernen.
  • Reflektiere über deine Erfahrungen: Nach dem Girls'Day solltest du dir Zeit nehmen, um über deine Erfahrungen nachzudenken. Was hat dir gefallen? Was hast du gelernt? Welche Berufe könnten für dich infrage kommen?
  • Nutze die Chance auf Praktika: Viele Unternehmen bieten an, dass man Praktika machen kann. Nutze diese Möglichkeit, um die Arbeitswelt kennenzulernen und dich zu entscheiden, ob der Beruf zu dir passt.

Girls'Day in der Glasindustrie. Nutze deine Chance.

Die Glasindustrie ist traditionell von Männern dominiert und es gibt nur wenige Frauen in leitenden Positionen oder in technischen Berufen. Der Girls'Day bietet jedoch jungen Menschen die Möglichkeit, die Branche kennenzulernen und sich über Karrieremöglichkeiten in der Glasindustrie zu informieren. Durch die Teilnahme an praktischen Workshops und die Begegnung mit erfolgreichen Frauen in der Branche können Schülerinnen ihr Interesse an der Glasindustrie wecken und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Ein großer Teil des Erfolgs des Girls'Day in der Glasindustrie liegt in der Natur des Berufs selbst. Die Herstellung von Glas erfordert präzise Arbeit und ein gutes Verständnis für technische Prozesse, was Schülerinnen die Möglichkeit gibt, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Zudem gibt es in der Branche viele verschiedene Karrierewege, von der Produktion und Verarbeitung von Glas bis hin zur Entwicklung und Anwendung von innovativen Technologien.

Ein weiterer Grund für den Erfolg des Girls'Day in der Glasindustrie ist die Tatsache, dass viele Unternehmen in der Branche aktiv daran beteiligt sind, Schülerinnen zu inspirieren und zu unterstützen. Sie stellen ihre Fertigungsstätten und Labors zur Verfügung und stellen Mitarbeiterinnen als Mentoren und Vorbilder zur Verfügung. Dies gibt Schülerinnen die Möglichkeit, einen Einblick in die Branche zu bekommen und direkt mit erfolgreichen Frauen in Kontakt zu treten.

Fazit

Insgesamt ist der Girls'Day eine wichtige Initiative, die dazu beiträgt, die Geschlechterverteilung in der Glasindustrie auszugleichen und Mädchen und Frauen die Möglichkeit zu geben, ihre Zukunftsträume zu verflogen. Durch die Teilnahme an diesem Tag haben Schülerinnen die Möglichkeit, ihre Horizonte zu erweitern und interessante Berufe auszutesten.

Nutze den Girls’Day, um herauszufinden, welche handwerklichen und technischen Talente in dir schlummern. Teste aus, welche Ausbildung zu dir passen könnte. Denn "typische Männerberufe" gibt es heute nicht mehr. Denn was ist schon typisch?

 Zurück zum AZUBI-BLOG                          Zur Jobbörse

Nur damit sich der Text für jeden besser lesen lässt, haben wir eine Form der Ansprache gewählt. Denn uns ist wichtig: Ganz egal welche Religion du hast, egal, ob du männlich, weiblich, oder dich ganz anders fühlst. Egal, aus welcher Kultur du stammst - wir suchen genau DICH. Starte deine Ausbildung in der Glasindustrie!