Ausbildungsstellen in der Glasindustrie
Ausbilder und Auszubildende in der Glas-Werktstatt

Online-Lexikon Zukunft im Glas

Technische und kaufmännische Berufe warten auf dich

Praktikum: Kaufmännische und technische Berufe entdecken

Vom Einkauf der Rohstoffe, über die Fertigung, bis hin zum Vertrieb. Die Glasindustrie bietet zahlreiche Berufe und Entfaltungsmöglichkeiten. Um diese kennenzulernen ist das Praktikum eine interessante Variante. Aber für wen eignet sich eigentlich ein Praktikum und welche Arten gibt es? 

Glas ist älter als unsere Zeitrechnung: Schon über tausend Jahre v. Chr. wurden Gläser und andere Gebrauchsgegenstände aus Glas gefertigt. Ein Leben ohne das Material ist früher wie heute kaum vorstellbar. Von Alltagsgegenständen wie Handy-Display-Glas, Fensterscheiben, Flaschen, Glas-Verpackungen wie Ampullen, Trinkgläsern bis hin zu Flakons. Glas ist der Ausgangsstoff für unzählige Produkte, die uns auf Schritt und Tritt begegnen. 

Ob maschinelle Fertigung oder traditionelle Herstellung, das Praktikum ermöglicht

  • den ersten Einblick in verschiedene Berufsgruppen und Bereiche
  • der weiteren Orientierung oder Spezialisierung

Welche Perspektiven bietet ein Praktikum in der Glasindustrie und für wen eignet es sich?

 

PRAKTIKUMSPLÄTZE IN DER GLASINDUSTRIE - DAS ERWARTET EUCH

WENN IHR NOCH ZUR SCHULE GEHT

Praktikum für Schüler

Dieses macht ihr während der Schulzeit. In Haupt- Mittel- und Realschulen ist dieses je nach Bundesland verpflichtend und automatisch im Schulplan inbegriffen. Wogegen im Gymnasium das Schülerpraktikum oftmals freiwillig ist. 

Praktikum für Studierende

Dieses Praktikum absolviert ihr während des Studiums. Ihr könnt in die unterschiedlichen Unternehmensbereiche hineinschnuppern und euer theoretisches Wissen in der Praxis real anwenden. Ihr habt die Wahl zwischen einem technischen oder kaufmännischen Praktikum.

WENN IHR MIT DER SCHULE FERTIG SEID

Ihr habt euren Abschluss in der Tasche und wisst noch nicht, wie es weiter gehen soll? Von der Arbeit im Büro, bis zur Überwachung von Maschinen und Produktionsabläufen, in der technischen Fertigung von Glas, mit einem Praktikum bietet sich dir die Möglichkeit, in einen späteren Beruf auszutesten. 

Maschinen für Ingenieure und alle, die es werden wollen

Die industrielle Fertigung von Glas erfordert Kenntnisse über Rohstoffe, Bedienung von Hightech-Maschinen und Computerprogrammen, aber auch Fachwissen und Genauigkeit bei der Kontrolle von Abläufen. Ein Praktikum bietet jungen Menschen den Einblick in das, was sie zum Beispiel an der Universität nur theoretisch gelernt haben. Je nach Kenntnisstand und Unternehmen bieten sich verschiedene Spezialisierungen an. Kenntnisse mit CAD oder Festigkeitslehre und Werkstoffmechanik bieten beste Voraussetzungen für spezialisierte Praktikumsplätze.

Handwerker, Techniker und Designer

Die traditionelle Fertigung, wie beispielsweise das Blasen von Glas, findet in immer weniger Betrieben von Hand statt. Was früher ausschließlich von Hand und extremen Körpereinsatz gefertigt wurde, übernehmen in der modernen Industrie heutzutage meist Maschinen. Diese müssen entwickelt, bedient und gewartet werden. Eine ruhige Hand und etwas handwerkliches Geschick sind gute Voraussetzungen, um interessante Berufe wie zum Beispiel den Industriemechaniker oder Verfahrensmechaniker Glastechnik zu erlernen. Doch auch viele Unternehmen bieten Kreativen in der Designabteilung interessante Aufgaben, um sich auszuprobieren und Produkte und Maschinen zu entwickeln und zu designen. Wie beispielsweise der Technische Produktdesigner. 

Bürostuhlakrobaten und Administrative

Auch in der Glasindustrie geht ohne Arbeit im Büro nichts. Gute Rechtschreibung, Kommunikations- und Organisationstalent sowie mathematische Kenntnisse helfen bei der Arbeit in Einkauf, Verkauf, Buchhaltung oder Personalwesen. Um in tägliche Abläufe reinzuschnuppern und zu sehen, wo die Fäden zusammenlaufen, ist das Büro der richtige Ort und bietet Praktikanten einen realistischen Einblick zum Beispiel in eine Arbeit des Industriekaufmanns

WIE FINDE ICH EIN PRAKTIKUM IM GLAS?

Erste Orientierung auf der Suche für ein Praktikum sind das Internet, lokal ansässige Betriebe und die Agentur für Arbeit. Findet sich kein passendes Angebot vor Ort, können auch Unternehmen in anderen Städten einen guten Start in das Berufsleben bieten.

Ihr solltet euch daher nicht unbedingt nur in der Region bewerben, sondern eventuell auch überregional.

Gut zu wissen: Nicht nur Unternehmen, die Praktikumsplätze direkt ausschreiben, bieten welche an. Manchmal werden Praktikanten-Stellen auf Karriere-Webseiten nicht mal erwähnt. Scheut euch nicht. Greift einfach zum Telefon und ruft bei Betrieben in der Personalabteilung direkt an. Fragt nach, ob ihr die Praktikums-Bewerbung gleich online verschicken könnt. Das erspart Zeit und Porto und unterstreicht euer Interesse. Oder nutzt die Initiativbewerbungen zusätzlich bei der Praktikums-Suche.

Unsere Unternehmen findet ihr auf ZIG. Geht einfach auf die Suche-Maske, gebt Unternehmen oder Ort ein. Klickt auf das Suchergebnis und eine der Anzeigen - auch wenn es kein Praktikumsplatz - ist und wendet euch an den hinterlegten Ansprechpartner in der Anzeige

Wer sich ein familiäres Umfeld auch in der Arbeitswelt wünscht, sucht sich kleinere Unternehmen für das Praktikum. Aber auch große Konzerne bieten Vorteile. Hier gibt es oft eine größere Auswahl an Praktikumsstellen, da es mehr Abteilungen und Bereiche gibt, um verschiedenste Berufe kennenzulernen. Ganz gleich ob ein mittelständisches Unternehmen oder ein Großkonzern. Du triffst überall auf Spezialisten aus den verschiedenen Gebieten, die neben dem ersten Eindruck auch professionell Wissen vermitteln.

Wann sollte man sich bewerben?

Langzeitpraktika sind oftmals an keinen festen Beginn gebunden. Einen guten Eindruck macht es daher, wenn zwischen Bewerbung und dem Zeitraum des Praktikums genug Zeit ist, damit das Unternehmen euren Aufenthalt planen und organisieren kann. Genug Planungszeit eröffnet oft Chancen, die sich mit spontanen Bewerbungen kurz vor Beginn des Praktikums nicht ergeben hätten.

HILFE FÜR BEWERBER

Eine Hilfe für die Bewerbung findet ihr auch auf ZIG. Wichtig ist, dass die Bewerbung fehlerfrei ist und dem aktuellen Standard entspricht. Für Schüler bietet sich ein Schülerpraktikum an. Auch für ein sogenanntes Schnupperpraktikum während der Schulzeit sollte auf eine gute und fehlerfreie Bewerbung geachtet werden. Freunde und Eltern helfen euch sicher gern. Die Tipps in unserem AZUBI-Blog unterstützen nicht nur angehende Azubis. Auch Schülerpraktikanten, Studenten und frische Absolventen finden hier Ratschläge rund um die Bewerbung.

FAZIT

Ein Praktikum in der Glasindustrie bietet kreativen Köpfen und handwerklich geschickten Talenten die Chance, Fähigkeiten im Beruf zu erproben und zu beweisen. Es ist nur eine von vielen Möglichkeiten - nicht nur Berufe kennenzulernen - sondern kann auch die Weiche zur Berufs-Umorientierung sein. Vielleicht sogar im Glas? 

 Zurück zur Übersicht                          Zur Jobbörse